Unser unmittelbares Umfeld - und besonders der eigene Wohnraum - spiegelt uns wider und wirkt auf uns zurück in dem, was wir uns damit Gutes tun (können).
Eine gezielte, einfache Veränderung des Wohnraumes kann wie Medizin wirken. Auf geistig-energetischer Ebene bringt sie etwas in Fluss (oder in Ordnung), so dass eine (not:wendige) Verbesserung des Lebensgefühls entstehen kann - was wiederum die Selbstheilungskräfte stärkt und damit zu einer Verbesserung der Gesundheit führt.

Geeignet ist dieser Ansatz für Menschen, die keine oder nur wenig Medikamente nehmen möchten.
Mit meinem Gespür für solche Ansatzpunkte für (einfache) Umgestaltungen stehe ich Ihnen gerne beratend zur Seite.